Gildenforum der Gilde BKA

BKA eine (noch) junge Gilde, die ganz groß im Kommen ist....(zumindest bald)
 
PortalStartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Die Geschichte von Meisterin Asaki

Nach unten 
AutorNachricht
Max(kesok)

avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 25.03.08

Charakter des Members
Name des Charakters: Meisterin Asaki
Charakterklasse: Assassine
Charakterstufe: 20

BeitragThema: Die Geschichte von Meisterin Asaki   Fr Apr 04, 2008 9:04 pm

Wenn ich heute vom Krieg spreche, fliegen mir die Bilder durch den Kopf , denn wenn ich daran denke wie die Welt einmal war , bin ich ebenso erschüttert wie erleichtert. Wenn es kein Krieg gegeben hätte wäre ich nicht der der ich bin.

Ich erzähl die Geschichte über mich und über den 10 Jährigen Krieg in Cantha.
Viel kann ich zu mir erzählen aber vll ist es gut wenn ich damit anfang wie alles begann. Es war vor 11 JAhren als ich selber noch 14 war. Überall in unserem Dorf erwartete mann den Kaiser. Er wollte extra in unser kleines Dorf Tsumai reisen von dem so weit entfernten Kaineng, welches ich selber niemals zu Gesicht bekam.
Schon als ich noch nicht richtig laufen konnte, interessierte ich mich für Waffen, erzählten mir zumindest meine Eltern. Aber als ich etwas größer war , war mir nicht bewusst was einmal aus mir werden sollte.Immer wieder stellte ich mir die Frage : sollte ich etwas aus meinem Leben machen oder lieber den Armen Menschen helfen die im Krieg ihr leben verloren. Der Krieg war derzeit in Tyria , eine plage der Mursaat quälte die Menschen. Ich entschied mich eines Abends als die Wachen gegen einen Freigekauften Mörder kämpften. Er war Assasin , ich kannte ich nicht so gut , obwohl im Dorf jeder jeden kannte. Seine NAme war glaube ich SHIRO TAGACHI. Er besiegte eine Wache nach der anderen und so entschloss ich mich ihn zu besiegen. ich Trainierte jeden Tag , und zwar den ganzen Tag. Ich floh mit 11 von daheim. Keine Freunde kein daheim, nur ich und meine 2 Schwerter. Bevor ich anfang richtig zu trainieren mekrte ich das Schwerter nciht mein Fall waren. Ich überlegte und überlegte , und mir kam wieder das BIld von SHIRO in den Sinn er kämpfte mit gekürtzen Schwertern, und genau so wollte ich auch die Räuber des Landes besiegen. Ich kürzte selber die Schwerter da ich kein Geld hatte. Essen klaute ich mir auch. So trainierte ich fast 1 MOnat bis es geschah, die Nacht die mein Leben veränderte.

Ich ging eines Abends wieder mein täglich Brot stehlen , es war eine ungewöhnlich stürmige NAcht, die Bäume prassten an die Zelte und an die verwitterten Häuser. Die alten Frauen verschlossen vor Angst wieder ihre Häuser. Und die Händler schlossen ihre stände.
Als ich gerade wieder die gelegenheit nutzen wollte, merkte ich, dass mir jemand in die Schluter kniff . Ich drehte mich um, und ich mekrte ein schwarzen Schatten der immer stärker zudrückte. Wahrscheinlich ein nervenkniff , aufjedenfall fiel ich in Ohnmacht.

ICh kam wieder zu mir , in einem kalten zertrümmerten Gebäude, wo genau ich war stand nichtmal in den Sternen. iCh richtete mich langsam auf und bemerkte erst das ich in einem Raum war in einem Raum voller Blut , blut und einigen ebenfalss verwitterten Tieren bzw. deren Skellete. Dann brach in mir die Panik aus ich rannte hin und her und sprang wie ein gejagtes Tier auf und nieder. Doch genau das war es was Mein Körper oder einige Mächte wollten. Ich hörte eine stimme tief in mir. Sie sagte rund 100 mal laut und leise , schnell und langsam, Helden werden nicht gemacht sie werden geboren. Immer und immerwieder . Und wieder fiel ich in Ohnmacht aber nur sehr kurz. Als ich wach war sah ich als erstes meine Hände in einem lila schein leuchten. Wie sie heller nicht seinkonnten. In mir ging etwas vorsich was ich nicht verstand, Mein Vater erzählte mir von diesem Phänomen oft. Er sagte wenn mit einem Menschen so etwas passiert wird er zum Helden, zum Hero of Cantha, sagte er spaßeshalber. NUn passierte es also auch mit mir , ich empfand unvorstellbare Kräfte , ich dachte an meine Mutter an meine Freunde an meinen Bruder der ermordet wurde, dann überkam es mich ein Gefühl von Unsterblichkeit und auf einmal Fing die Zeit an sich rückwärts zudrehen. Und ich begann damit die Wandlung zur Assasine das wusste ich aber was dann Geschah war noch unheimlicher ich empfand auf einmal ein Warmes leichtes Gefühl. Ich fing an mich zu beamen ich sprang aus dem raum hin und her.
Und ich spürte die Energie von anderen meines gleichen um mich herum. Der Klan merkte das Phänomen welches ihnen bekannt sein musste. ohne lang zu zögern schrie einer der Gestalten worte auf einer mir unbekannten sprache. Ein Priester kam herrein er sprach mit sanfter stimme zu mir und erklärte mir die Situation. Die Situation das ich keine gewöhnliche Assasine sei. Den der Tag brach heran an dem eine MAcht aufsteigen solle die viel mehr ist als nur ein Krieg der Mursaat gegen Bauern. Shrio Tagachi sei aufgestiegen er sei eine Art Menschgott. Und ich sei einer der 8 die es in eine Art ängere Auswahl gekommen sind. ICh musste mich gegen so einige Gegner zur währ setzen. Gegen die anderen 7 die Auserkohren waren. ICh musste gegen sie kämpfen. Nicht nur kämpfen ich sollte sie töten. Der Priester verlieh mir ein Extrakt womit es mir nicht schwer fiel sie zu enthaupten. ICh war mehr wie eine Maschine ich wollte es sofort mit allen aufnehmen und zerstükelte sie einen nach den anderen. NAch 9 Jahren training fing ich an durch die Welt zu ziehen und sie auch mit anderen Augen zu sehen ich kämpfte mich durch bis in Das Haus zu Heltzer wo ich meine Familie fand und diese mich abstieß und die Tür vor mir zu schlieg. ICh ging weiter in den RAisu Palast als ich die NAchicht empfing Shrio ist bereit mich zu töten. Und ich war es auch.Erst am Tag danach aber musste ich kämpfen. Ich empfing wieder das Doping von dem Priester Glosfire. Der kampf war sehr überraschend unerwarteter weise bracuhte ich nur 5 - 10 Stöße mit dem Dolch um ihn zu besiegen. Er lag vor meinem Körper und zappelte noch die Energie seiner Kreatur stieg in die meine über. Uns so besudelte ich die Geshcichte von Cantha.

Dies ist die Geschichte des Krieges wie sie sich zutrug. Aber nur die einzige.

NAch all den JAhren besiegte ich viele Gegner und im Moment befinde ich mit im Ödlandtor, nur ich meine Tengu Dolche und meine Vaabie Rüstung ( Elite)

MFg MAx ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Key Lenix (Yuna)

avatar

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 26.03.08
Alter : 28

Charakter des Members
Name des Charakters: Yuna Strife Ff
Charakterklasse: Mönch
Charakterstufe: 20 ( PvE )

BeitragThema: Re: Die Geschichte von Meisterin Asaki   Fr Apr 04, 2008 9:52 pm

Sehr schön geschrieben max,
aber doch bin ich einwenig verwirrt.
Spielt deine geschichte nach oder vor Shiro Tagachi tot????

_________________


Rechtsschreibfehler sind zur belustigung der Leser gedacht
Die Geschichte von Yuna <-- das ist ein link
Die Konkurenz schläft nicht <-- das ist ein link
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Die Geschichte von Meisterin Asaki
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Gildenforum der Gilde BKA :: Off-Topic :: Fanart-Galerie :: Charaktergeschichten-
Gehe zu: